Aus Bauer Advertising wird Bauer Advance.

Wir haben unser Angebot für Sie erweitert. Mehr Informationen zu effektiver Kommunikation entlang der Customer Journey finden Sie auf unserer neuen Website.

Cases und Hintergründe zu unseren Marken finden Sie übergangsweise noch hier.

Mafo

Insights: GIK FOOD & BEVERAGE REPORT 2020

Der aktuelle b4p Food-Report der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) dokumentiert Trends und Zeitgeist innerhalb des Food & Beverage Marktes. 

Angetrieben durch stetig wechselnde Ernährungstrends zeigt sich der Food & Beverage Markt, trotz seiner Größe, sehr dynamisch. Essen ist und bleibt ein großer Bestandteil unserer Persönlichkeit, wobei das Thema Nachhaltigkeit für den Verbraucher weiterhin ein zentraler Punkt ist. Hinsichtlich der Rollenverteilung bleibt das klassische Bild weiter bestehen, zunehmend entdecken aber auch die Männern ihr Interesse an den Themen Kochen und Ernährung. Beide Geschlechter probieren beim Kochen gerne neue Gerichte aus, was sich auch in dem steigenden Interesse an Artikeln rund um die Themen Ernährung, Kochen und Rezepte innerhalb von Zeitschriften widerspiegelt.

Printmedien machen Appetit auf mehr!

Im Jahresvergleich (2013-2019) sind Printmedien hinsichtlich der Informationsbeschaffung rund um Ernährungsthemen weiterhin hoch relevant. Dies ist vor allem bei Verbrauchern mit einem ausgeprägten Markenbewusstsein zu beobachten. Aber auch das Internet weist hohe Wachstumsraten als Informationsquelle und Instrument für die Markenkommunikation auf.

Werbung aus dem Bereich Essen und Trinken wird besonders positiv aufgenommen. Vor allem in Bezug auf Gefallen, Originalität, Sympathie, Stimmung und Verständlichkeit performen die Motive von Marken der Bereiche Food & Beverage sowie Lebensmitteleinzelhandel besonders gut. So konnte, mithilfe der Werbekontakte die Markenbekanntheit nochmals um sieben Prozent gesteigert werden. Auch Sympathie und Empfehlungsbereitschaft können um mehr als ein Fünftel gesteigert werden. Diese wirken sich wiederum positiv auf den Umsatz bzw. die Kaufbereitschaft der beworbenen Marken am POS aus, die im Durchschnitt um ganze 20 Prozent ansteigt.

Publikumszeitschriften als Erfolgsrezept für die Werbewirkung

Bei der Betrachtung der Wirkungspotenziale im Crossmedia-Vergleich entfaltet Print monomedial seine Wirkung am effektivsten. So gewinnen crossmediale Kombinationen durch die Hinzunahme von Publikumszeitschriften deutlich an Effizienz: Food & Beverage-Marken, deren Kampagnen mit Anzeigen kombiniert werden, werden um 37 Prozent besser erinnert, deutlich sympathischer wahrgenommen und erzeugen eine um 15 bis 17 Prozent höhere Kauf- und Empfehlungsbereitschaft.

Es wird deutlich: Je besser die Werbung einer Food & Beverage Marke erinnert wird, umso höher fallen die Sympathiewerte für die Marke aus. Je sympathischer eine Food & Beverage Marke eingeschätzt wird, umso wahrscheinlicher landet sie auch im Einkaufswagen.

Weitere spannende Ergebnisse und ausführliche Informationen aus dem Food und Beverage Report 2020 erhalten Sie hier.